Die Entwicklung des Pharmamarktes in Deutschland

Laut des Achema-Trendberichtes 2009 gehört die Pharmabranche trotz der wirtschaftlichen Turbulenzen zu den nach wie vor stärksten Wachstumsmärkten. Weltweit steigen die Umsätze des Pharmamarktes. Allein in Europa gab es 2008 ein Plus von knapp 16 Prozent. Eine Studie von PricewaterhouseCoopers sieht sogar eine Verdoppelung der Umsätze bis zum Jahr 2020 voraus. Auslöser dafür seien der demografische Wandel sowie der Wirtschaftsaufschwung in den so genannten E7-Ländern. Andererseits werden die Ausgaben in der Pharmabranche in den kommenden Jahren weiterhin steigen. Allein in der Forschung und Entwicklung nehmen die Ausgaben seit 2000 um 52 Prozent zu. Auch erhöht sich die Komplexität der zu behandelnden Krankheiten immer mehr.

Was die Arzneimittel angeht, so liegt die Zukunft hier in der Biopharmazie, die bereits jetzt schon einen Marktanteil von 15 Prozent des gesamten deutschen Pharmamarktes innehat. Auch der Pharmamaschinenbau wird aufgrund der komplexen Arzneimittel immer spezialisierter. Hier liegen vorgefüllte Fertigspritzen und gefriergetrocknete Produkte im Trend. Damit steigt auch der Aufwand für Validierung und Dokumentation des Herstellungsverfahrens. PAT wird deshalb für die Pharmaindustrie zunehmend interessanter. Darüber hinaus nimmt die Nachfrage nach hochaktiven Wirkstoffen zu, was sich nicht nur auf den Patienten, sondern auch auf die Konstrukteure von Reinräumen bemerkbar macht. Last but not least steigen die Anforderungen an die Arzneiverpackungen in Richtung komfortablerem und sichererem Handling.

Am Standort Behringwerke finden Sie die geeigneten Voraussetzungen, damit Ihr Business in Zukunft für diese Entwicklungen gerüstet ist.